Deutsch
English
Ελληνικά
Türkçe
فارسی
Español
Français
Русский
Italiano
اردو
汉语
 

Montag, 05.11.07 20:05 Uhr

Die Wissenschaftssendung NANO vom Fersehsender 3sat berichtet über Erdbeben

Erdbeben gehören zu den großen Naturkatastrophen unserer Welt, aber modernste Elektronik und die Erkenntnisse der Wissenschaft um die Zusammenhänge von Erdbeben erlauben es heute, Systeme zu Verfügung zu stellen, die in der Lage sind, aus den charakteristischen Messdaten der Erdbodenbewegungen bei auftretenden schweren Erdbeben Vorwarnzeiten zu generieren.

Erdbebensimulation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Da das Interesse rund um das Thema Erdbeben natürlich auch von großem medialem Interesse ist und darüber hinaus die Systemtechnik der Firma sectyelectronics GmbH bei Katastrophenschutz- und Hilfsorganisationen sowie bei Behörden und Politikern international auf große Resonanz stößt, zumal das System in seiner Konzeption und auch hinsichtlich der Anschaffungskosten einzigartig weltweit ist, hat sich auch die Wissenschaftssendung „Nano“ vom Fernsehsender 3 sat dieses Themas angenommen und hatte den Kontakt zu Herrn Prof. Dr. Jentzsch vom Institut für Geowissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena hergestellt. Sie wollten sich  ein eigenes Bild von  einem dafür notwendigen Prüfaufbau machen.  
           
                                                 Bild 1+2
                                           Gesamter Prüfbereich

         

Beim Aufbau der Prüfeinrichtung            Grünes Diagramm= das System gibt
Dipl. Ing. Karl-Heinz Jäckel vom GFZ       beim eintreffen der P-Welle  in einem
und der Techn. Mitarbeiter                     Bruchteil von einer Sekunde Alarm
Herr Brunner von der Uni Jena               Rotes Diagramm= Daten von einem 
                                                               Erdbeben aus der Vergangenheit

                                                              

 

Darauf hin hat die Firma sectyelectronics GmbH und das GeoForschungsZentrum Potsdam (GFZ) das in gemeinsamer  Zusammenarbeit entwickelte Erdbebenvorwarnsystem secty lifePatron® am 19.Dezember 2006 auf dem „Schwingtisch“ des Institutes noch einmal anhand realer Erdbebendaten testen lassen.

Hier Stand der Sensormodul bestehend aus drei Beschleunigungssensoren, die technische Umsetzung und die kleine Bauweise im Vordergrund.  Diese durchgeführten Tests wurden zeitgleich von dem anwesenden Kamerateam gefilmt und die Beteiligten konnten sich von der  Funktionsfähigkeit des Systems überzeugen.

In dem anschließenden Interview äußerte sich Prof. Dr. Jentzsch durchweg positiv zu dem System.

Der Fernsehsender 3sat hat diesen Beitrag in der Sendung „Nano“ zum Thema Erdbeben  im  Juli 2007 ausgestrahlt.

Die sectyelectronics GmbH
dankt an dieser Stelle Herrn  Prof. Dr. Jentzsch und auch dem GFZ Potsdam noch einmal ausdrücklich für die gute Unterstützung.